Was ist eigentlich der Sinn des Lebens?
Lebenswertes kostenlos per Rundbrief seit 1999

Jetzt kostenlos mitlesen:
Vorname:
Email:

Wenn der Weise auf die Sterne deutet, sieht der Dumme nur den Finger:

Startseite

Gratis Rundbrief
Leserstimmen

Kontakt


Buchrezension "Mouches Volantes"
Rundbrief vom 09.09.05

"Sehr geehrter Herr Hegenauer..." so beginnen Tragödien.
Dennoch las ich jene email.

Irgend ein namenloser Verlag habe irgend ein Spitzen-
Esoterik-Buch herausgebracht und ich solle es lesen und
öffentlich zerreissen, eh, loben, na, eine Buchrezension
eben.

Man würde mir ein gratis Exemplar zusenden.

Na gut, können sie haben.


Schon der Titel liess meine Augenlider schwer werden:
"Mouches Volantes. Die Leuchtstruktur des Bewusstseins"
*schnarch*.


Ein paar Tage später war schon ein Päckchen in meiner Post.
Wie üblich erwartete ich Briefbomben, aber der Verlag hatte
mir tatsächlich ein unbenutztes Exemplar zukommen lassen.

388 Seiten, na dann.

Eines Abends hatte ich endlich Zeit, etwas zu lesen. Ich
nahm das Buch und machte mich über das Vorwort her.

"Mouches Volantes bezeichnet in der Augenheilkunde frei
schwebende Teilchen im Glaskörper , welche die Sicht des
Betroffenen trüben."
Weiter kam ich nicht, ich entschwand nach dem Lesen dieser
Zeilen in seeligen Schlummer...

Doch so schnell gebe ich nicht auf, immerhin haben sie es
mir zugeschickt, wenigstens die ersten Seiten werde ich
lesen, das bin ich zumindest dem schönen Bild auf dem Cover
schuldig.

Ein paar Tage darauf ging es weiter. Nach den ersten 2
Seiten war meine Neugierde geweckt. An diesem Abend las ich
knappe 50, die kommenden Tage verschlang ich das Buch
förmlich, so gut hat es mir gefallen.

Was steht drin?

Der schweizer Student Floco verdient sich etwas nebenher,
indem er alte Möbel restauriert, die er bei Bauern auf dem
Land in verstaubten Scheunen findet und denen abkauft.

Eines Tages kommt er im Emmental zu einem Mann namens
Nestor, der ein besonders schönes Möbel hat, das grossen
Profit verspricht. Der seltsame Besitzer will es aber nur
unter zwei Bedingungen hergeben: Barzahlung im Voraus und
das Möbel darf erst mitgenommen werden, wenn die Arbeiten
erledigt sind, welche nur vom Käufer durchgeführt werden
dürfen. Weil das einige Tage dauert, bietet ihm Nestor ein
Zimmer.

Floco willigt ein, doch immer, wenn er am Möbel arbeiten
möchte, fühlt er sich, als stehe er unter Starkstrom. Er
zittert und verliert fast das Bewusstsein, so lange er das
Möbel berührt... Mit den Arbeiten kommt er nicht wirklich
voran.

Nestor hat da so eine Idee, woran das liegen könnte und er
bietet Floco an, ihn zu lehren, wie man das Möbel
restaurieren kann.

Der geneigte Leser wird jetzt schon erahnen: Hinter dem
Möbel steckt mehr als ein restaurationsbedürftiges Stück
Holz und Nestor ist mehr als ein schweizer Einsiedler
irgendwo in den Bergen...

Im Laufe der Geschichte, die sich über Jahre hinzieht, lernt
Floco eine Reihe seltsamer Gestalten kennen, erlebt zahllose
mystische Dinge und sieht manches, was anderen verborgen
bleibt.

Das Spassige dabei ist, dass Floco meistens auf der eigenen
Leitung steht und er seine Begriffsstutzigkeit voll auslebt
und mit seinem Leser teilt.
Wenn er lernt, dann geht es zäh und nicht wenige Male
stolpert er über die eigene Persönlichkeit, was er offen
beschreibt. Das macht ihn sympathisch, denn es lügt
derjenige, der solches noch nie erlebt zu haben glaubt.


Und genau darin liegt der grosse Reiz des Buches:
Dem Leser wird (zwischen den Zeilen!) deutlich vor Augen
geführt, dass die Welt weitaus mehr ist, als das, was wir zu
sehen glauben. Was genau, das kann natürlich in unseren
Worten nicht beschrieben werden - jeder kann es allerdings
selbst erfahren, wenn er sich denn auf den Weg macht.

Als ich es zu Ende gelesen hatte, stieg ein wohliges Gefühl
in mir auf. Ein Gefühl, das mir sagte: "Tom, in deinem Leben
hast du noch einiges vor. Es bleibt interessant. Komm, spiel
doch ein bisschen, entdecke doch ein bisschen..."

Ein inspirierendes Buch, ein Buch, bei dem man manchmal laut
mitlacht (wenn Floco veralbert wird, das ist köstlich),
mitdenkt und sich auf jede neue Seite freut.

Nicht nur, weil die nächste Seite Unterhaltung verspricht,
sondern weil die nächste Seite ein klitzekleines Stück
Erkenntnis beinhaltet.

Floco, du bist ja lebenswert-Leser, komm setz dich hin und
schreibe die Fortsetzung, ich bin dein erster Käufer!!


Das Buch gibt es z.b. bei Amazon versandkostenfrei mit
Rückgaberecht bei Nichtgefallen:

http://www.amazon.de/exec/obidos/ASIN/3033002056/heg-21


Kaufbefehl.

Nachtrag:
Der Buchautor hat eine eigene Homepage:

http://www.bewusstsein.ws und
http://www.mouches-volantes.com

Und das Beste: Bei Fragen kann man sich per email direkt mit
Floco Tausin, dem Autor, in Verbindung setzen.
Ich mag ihn, wir haben aktuell recht netten email-Kontakt.

Zurück zur Hauptseite

Jetzt kostenlos mitlesen:
Vorname:
Email:

Deine Adresse ist 100% sicher. Sie wird nicht an Dritte gegeben, du erhältst nur den Rundbrief, keine Werbung. Eine Kündigung funktioniert jederzeit. Der Rundbrief ist völlig kostenlos.

  Impressum